Osteopathie

Die ganzheitliche Behandlungsmethode

Unsere Praxis point.vital in München / Thalkirchen bietet Ihnen auch die ganzheitliche Behandlungsmethode Osteopathie an.

Bei chronischen Rückenschmerzen kann eine osteopathische bzw. manuelle Behandlung die Schmerzen lindern oder sogar beseitigen.
Bei chronischen Rückenschmerzen kann eine osteopathische bzw. manuelle Behandlung die Schmerzen lindern oder sogar beseitigen.

Es geht darum, alle sich gegenseitig beeinflussenden Ebenen in der Gesamtheit des Menschen mit zu berücksichtigen:

  • im parietalen System (Knochen und Gelenke)
  • im viszeralen System (innere Organe)
  • im kraniosakralen System (von cranium = Schädel bis sacrum = Kreuzbein)

Mit gezielten Tests sucht der Therapeut nach den Grundursachen, die in der so genannten “Ursache-Folge-Kette” den Körper zu unphysiologischen Anpassungen gezwungen haben, und so nach und nach zu Überlastungen und Störungen geführt haben.

Diese Ursachen werden ganzheitlich und sanft korrigiert, so dass der Körper - immer mehr im Lot in seinen 3 Ebenen - mit seinen eigenen Heilmechanismen die störenden Folge-Erscheinungen wieder langfristig abbauen kann. Mit sanften Berührungen, Druck und leichten Dehnungen versucht er, die Bewegungseinschränkungen aufzuheben und so die Selbstheilungskräfte des Körpers zu stimulieren.

Indikationen für die osteopathische Behandlung

Indikationen sind u.a. „alle“ orthopädischen funktionellen Symptome, insbesondere

  • Rückenbeschwerden
  • Bauchsymptome
  • Menstruationsbeschwerden
  • Tinnitus
  • Kiefergelenksprobleme
  • Migräne
  • chronische, therapieresistente bzw. rezidivierende Beschwerden
  • Stress

Kosten und Erstattung von osteopathischen Leistungen

Bitte beachten Sie: Osteopathie ist eine Selbstzahlerleistung.

Viele gesetzliche Krankenkassen übernehmen anteilig Kosten für osteopathische Behandlungen. Sie als Versicherter können sich in dieser Liste über die jeweiligen Bedingungen, die Leistung und die Abrechnungsart informieren. Die Angaben sind ohne Gewähr. Wir empfehlen Ihnen eine Rücksprache mit Ihrer Krankenkasse, da die nachfolgende Liste (Quelle: Osteokompass.de) lediglich eine Orientierungshilfe mit sich verändernden Konditionen darstellt.

Weitere Infos unter www.osteokompass.de

Dieses Verzeichnis listet gesetzliche Krankenkassen (GKVs) auf, die osteopathische Leistungen anteilig erstatten oder im Rahmen von Pilotprojekten Kosten für osteopathische Leistungen übernehmen. Bitte beachten Sie, dass Voraussetzungen, Leistungsumfang, Abrechnung und Leistungserbringer jeweils unterschiedlich sind. Über den angegebenen Link können Sie überprüfen, ob die Angaben zwischenzeitlich ergänzt oder geändert wurden. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr.

Die weibliche Brust in der Osteopathie

Bild: Martina Seidler privat
Bild: Martina Seidler privat

In einem Interview verrät die Osteopathin und Dozentin Martina Seidler mehr über ihren Workshop „Glückliche Mammae – Die weibliche Brust in der Osteopathie“, den sie am 4. und 5. Oktober beim VOD-Jubiläumskongress in Bad Nauheim anbietet.

www.osteopathie.de

GMK-Beschluss zur Osteopathie in Deutschland

Bild: VOD e.V.
Bild: VOD e.V.

Marianne Salentin-Träger, Patientenbeauftragte des mit 4.600 Mitgliedern größten Verbandes der Osteopathen in Deutschland (VOD) e.V., zeigt sich erfreut über den Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) zur Osteopathie. Die Gesundheitsminister aller Bundesländer hatten sich auf ihrer diesjährigen GMK in Leipzig einstimmig für mehr Patientenschutz und Rechtssicherheit stark gemacht. Angesichts der fehlenden gesetzlichen Regelung zur Osteopathie in Deutschland und aus Sorge um die Patientensicherheit wurde ein Antrag an das Bundesgesundheitsministerium gerichtet, um Lösungen aufzuzeigen und ein dringend erforderliches Berufsgesetz zu prüfen.

www.osteopathie.de

Interview mit Osteopath und Ex-Fußball-Profi Patrick Bick

Bild: VOD e.V.
Bild: VOD e.V.

Er hat als Profi-Fußballer bei RB-Leipzig und Eintracht Braunschweig gekickt und weiß über Belastungs- und Bewegungsabläufe der Spieler genauestens Bescheid: Patrick Bick ist heute als Osteopath in Leipzig tätig und kümmert sich um die Beschwerden seiner Patienten. Im Interview mit dem Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V. spricht das 41-jährige VOD-Mitglied über Möglichkeiten der Osteopathie im Spitzensport und über die Belastungen der deutschen Mannschaft bei der Weltmeisterschaft in Russland.
www.osteopathie.de


Haben Sie Interesse oder Fragen zur Osteopathie? Vereinbaren Sie einen Termin:

Tel.: (0)89 724 69 183        info@pointvital.de